Schießtraining während der COVID-19 Pandemie

Das Schießtraining startet ab dem 02.07.2020 wieder...


Liebe Schützenschwestern, lieber Schützenbrüder,

 

die Lockerungen der Corona-Regeln bezüglich Indoor-Sportanlagen ermöglicht uns nun auch die Öffnung des KK- und Luftdruckwaffenstandes sowie des KK-Pistolenstandes.

Der Betrieb startet ab dem 2. Juli 2020 wieder. Wie üblich von 19.00 bis 21.30 Uhr.

Dabei ist weiterhin eine Reihe von Regeln einzuhalten, die Ihr schon aus anderen Bereichen des öffentlichen Lebens kennt.

 

 Distanzregeln mit 1,5 bis 2 Meter Abstand einhalten

 Körperkontakte müssen unterbleiben

 Hygieneregeln einhalten

 Fahrgemeinschaften sind auszusetzen

 Veranstaltungen und Wettbewerbe unterlassen

 Angehörige von Risikogruppen besonders schützen

 Risiken in allen Bereichen minimieren.

 Im Aufenthaltsraum nur Tischservice und kein „hin- und herspringen“ zwischen den Tischen, wo man sitzt, da sitzt man.

 Anweisungen der Aufsicht sind bedingungslos Folge zu leisten.

 

Für uns bedeuten die Regeln u.a. folgende Maßnahmen:

Wir beginnen test-weise, ab dem 02.07.2020 mit dem Donnerstagsschießen.

 

Das Schießen der Kinder / Schüler / Jugend am Mittwoch wird voraussichtlich erst nach den Sommerferien 2020 wieder aufgenommen; bei Bedarf können aber gerne Individuallösungen abgesprochen werden.

 

1.Zur Ermittlung von Infektionsketten müssen wir die Standbelegung dokumentieren; jeder hat sich daher ausnahmslos in eine entsprechende Liste einzutragen; dies hat jeweils mit einem eigenen Stift zu erfolgen.

2.Wir können nur jeden 2. Stand belegen, d.h.:

a. KK-Gewehr: 4 Stände

b. Luftdruckwaffen: 5 Stände

c. KK-Pistole: 2 Stände

Die anderen Stände sind „Corona-bedingt“ gesperrt; Coaching oder Unterstützung über Dritte am Stand ist nicht möglich. Bei einer Waffenstörung ist Unterstützung durch die Aufsicht unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln zulässig.

 

3.Jeder, der die Schießhalle betritt, muss sich vorher die Hände desinfizieren.

 

4.Beim Betreten und beim Verlassen der Schießstände, beim Durchqueren der Aufenthaltsräume und beim Betreten der Waffenkammer ist der Mund-Nasen-Schutz ausnahmslos anzulegen; Schießen ist durch die Abstandsregelung ohne Schutz möglich. Ein Ausschank findet statt, der Tresen ist gesperrt. An den Tischen dürfen die Mund-Nase-Masken abgenommen werden.

 

5.Da eine „Einbahnstraßenregelung“ auf dem KK- und LG Stand nicht möglich ist, ist hier besonders auf den Abstand zu achten.

 

6.Anlegen von Schießbekleidung hat im Vorraum der Waffenkammer unter Beachtung der Abstandsreglungen zu erfolgen.

 

7.Geschossen wird möglichst nur mit der eigenen Waffe.

Vereinswaffen stellen wir auf Nachfrage an dem jeweiligen Schießen insgesamt zur Verfügung. Diese werden separat durch die Aufsicht ausgegeben. Nach jedem Gebrauch sind alle Vereins-Gewehrbereiche, die Körperkontakt hatten, durch die Aufsicht zu desinfizieren. Nach jedem Schützen ist jeder Stand durch die Aufsicht zu reinigen und zu desinfizieren. Nach Abschluss des Schießens sind die Vereins Gewehre durch die Aufsicht zu desinfizieren und in die Waffenkammer zu verbringen. Außerdem sind nach Beendigung des Schießens sämtliche Bereiche, die Körperkontakt hatten (z.B. Türgriffe) durch die Aufsicht zu desinfizieren.

 

8.Bitte denkt daran, dass nach Eurem Schießen sicher weitere Interessierte schießen möchten; daher bitte den Stand nach dem Schießen wieder zügig frei machen. Sollten die Ablauferfahrungen dazu führen, werden wir nachjustieren und einen Zeitplan für jeden einzelnen Schützen (nach Anmeldung und Bestätigung) einführen.

 

9.Die Toiletten sind nur einzeln zu betreten.

 

10.Die jeweilige Schießaufsicht hat die Einhaltung der Punkte 1-9 zwingend zu kontrollieren und durchzusetzen.

 

Wenn ihr Fragen habt, ruft einfach an oder schickt eine Email…

Bleibt alle gesund und lasst euch nicht abschrecken

 

 

 

 

     Carsten Dittmer                                                         Jan Oellrich

 

                    Vorsitzender                Horneburg, 28.06.2020             Kassenwart